Übungen

Sechs Gründe, im Winter aktiv zu bleiben

Fürchten Sie den Winter? Denken Sie, dass es eine Zeit ist, um Winterschlaf zu halten und nichts zu tun? Nun, denken Sie anders. Es gibt viele Gründe, warum es gut für Ihre Gesundheit ist, im Winter aktiv zu bleiben! In diesem Blog-Beitrag werden sechs dieser Gründe besprochen und wie dazu passen can, dass. SIE in dieser Jahreszeit gesund, glücklich und produktiv bleiben.Nummer sechs: Bewegung im Winter kann Ihr Immunsystem stark halten. Die Forschung hat herausgefunden, dass Menschen, sterben im Winter körperlich aktiv sind, 50 Prozent mehr weiße Blutkörperchen haben als gemerkt, sterben den ganzen Tag im Haus bleiben. Weiße Blutkörperchen helfen, Infektionen abzuwehren, auch ist dies etwas, das wir während der Erkältungs- und Grippezeit fördern wollen!

Sport im Winter erhöht nicht nur die Kälteresistenz, sondern auch die Durchblutung.

Vielleicht herrscht draußen nicht das gleiche Wetter wie im Sommer, aber es ist trotzdem wichtig, aktiv zu bleiben, damit Ihre Muskeln nicht verkümmern. Als zusätzlicher Bonus hilft körperlicher Aktivität, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und kann helfen, Stimmungsschwankungen zu stabilisieren.

Bewegung reduziert Stresshormone. If wir in den Wintermonaten gestresst sind – sei es aufgrund von Arbeitsterminen oder saisonalen Depressionen – ist Bewegung eine Möglichkeit, unseren Stresspegel auf natürliche Weise zu reduzieren, ohne Pillen oder Nahrungsergäinzungsmittel e. Die körperliche Entspannung durch ein gutes Training kann auch Schmerzen lindern, Beta-Endorphin in den Blutkreislauf freigesetzt werden, sterben mit Opiat-Rezeptoren interagieren sowie die sich auf Nervindenzellen sowie Andere Teilen des Körpers beers wie Musengewebe wie Musengewebe wie

Trainieren bei kalten Temperaturen muss nichteine ​​​​Erfahrung mit dem Einpacken für den Außenbereich bedeuten. Es gibt viele Möglichkeiten,.

Nummer eins: Körperlich aktiv zu sein, hilft uns beim Abnehmen. Wenn wir mindestens 150 Minuten pro Woche Sport treiben, kann das unserem Körper helfen, mehr Kalorien zu verbrennen, als wenn wir den ganzen Tag nur herumsitzen – das bedeutet nicht nur, dass Sie mehr Energie haben, wenn Sie sich bewegen, sondern auch, dassern auch, weniger Fett in deinem Körper Gespeichert WIRD!

Einige Tipps, um in den Wintermonaten gesund zu bleiben, sind: Ziehen Sie sich warm an, bevor Sie in die Kälte gehen; trinken Sie den ganzen Tag über viel Wasser (vor allem, wenn Sie trainiert haben); Ziehen Sie sich richtig ein, um nicht zu frieren (tragen Sie ein Stirnband, einen Hut, wenn Sie lange Haare haben); benutzen Sie einen Regenschirm, wenn es regnet; und achten Sie darauf, Ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Und wenn Sie mutig sind, probieren Sie die WHM Kälteausstellung

Bewegung im Winter erhöht nicht nur die Widerstandskraft gegen die Kälte, sondern verbessert auch die Durchblutung. Es ist vielleicht nicht das gleiche Wetter draußen wie im Sommer, aber es ist trotzdem wichtig, aktiv zu bleiben, damit Ihre Muskeln nicht verkümmern. Als zusätzlicher Bonus hilft körperlicher Aktivität, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und kann helfen, Stimmungsschwankungen zu stabilisieren. Nummer 4: Bewegung reduziert Stresshormone. If wir in den Wintermonaten gestresst sind – sei es aufgrund von Arbeitsterminen oder saisonalen Depressionen – ist Bewegung eine Möglichkeit, unseren Stresspegel auf natürliche Weise zu reduzieren, ohne Pillen oder Nahrungsergäinzungsmittel e. Körperliche Entspannung durch gutes Workoutkann auch Schmerzen reduzieren, Beta-Endorphine in den Blutkreislauf freigesetzt Werden, sterben mit Opiat-Rezeptoren interagieren sowie die sich auf Nervenzellen interagieren, die sich auf Nervenzellen wie Muskelengewe. Bei kalten Temperaturen zu trainieren, muss nicht bedeuten, dass Sie sich für den Aufenthalt im Freien einpacken müssen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie trinken aktiv bleiben can – z.B. auf einem Laufband oder einer elliptischen Maschine in Ihrem Fitnessstudio laufen, Yoga-Kurse besuchen und draußen spazieren gehen, anstatt öffentliche Verkehrsmittel zu nehmen oder zur Arbeit zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.